SPD in Wandlitz

Investitionszulage-Ost für Campingplätze nutzen

Wirtschaft


Barbara Hackenschmidt (MdL)

Potsdam – Brandenburgische Campingplatz-Unternehmer sollten die neuen Möglichkeiten der Investitionszulage-Ost nutzen, "um ihre Campingplätze weiter zu modernisieren und ihre Angebote zu vergrößern." Das empfiehlt ihnen die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Barbara Hackenschmidt. Sie ist zugleich Präsidentin des Verbandes der Campingwirtschaft im Land Brandenburg e.V. (VCB). Hackenschmidt: "Campingplätze, die auf Qualität setzen und in die technische und sanitäre Ausstattung investieren, haben jetzt starke Zuwachsraten. Investieren lohnt sich also."

Bisher konnte die Zulage nicht für Investitionen auf Campingplätzen oder sonstigen touristischen Einrichtungen genutzt werden. Die Zulage sollte ursprünglich Ende 2006 auslaufen, wurde jetzt aber auch auf Drängen der brandenburgischen SPD bis Ende 2009 verlängert. Heiko Müller, wirtschaftspolitischer Sprecher: "Dafür haben wir lange gekämpft. Die Investitionszulage ist nach der GA das wichtigste Förderinstrument in Ostdeutschland."

Das Investitionszulagengesetz ermöglicht die Förderung betrieblicher Investitionen im Bereich des verarbeitenden Gewerbes und bestimmter produktionsnaher Dienstleistungen in den Jahren 2007 bis 2009 durch Investitionszulagen. Das jährliche Fördervolumen beträgt etwa 600 Mio. Euro für die neuen Länder insgesamt. Die nach dem Investitionszulagengesetz 2005 gewährten Fördersätze werden beibehalten.

Der Campingtourismus erlebe derzeit, so Hackenschmidt, "eine sehr positive Entwicklung". So stiegen die Übernachtungszahlen in den vergangenen Jahren kontinuierlich. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf Campingplätzen von 3,2 Tagen liegt über dem Landesdurchschnitt aller Beherbergungsarten. Im Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre wurden jährlich auf Brandenburger Campingplätzen etwa 20 Mio. Euro in Infrastruktur, Platzgestaltung, Freizeitangebote und Sanitärbereich investiert. Hackenschmidt: "Brandenburgs Campingplätze schaffen Arbeit: Mehr als 1.500 Menschen sind direkt auf unseren Plätzen beschäftigt."

 

Homepage SPD Barnim

 

Für Sie im Bundestag

 

SPD Unterbezirk Barnim

 

 

Mitglied werden

 

Counter

Besucher:330516
Heute:37
Online:1