SPD in Wandlitz

Olaf Scholz ist Kanzlerkandidat der SPD

Bundespolitik

"Gemeinsam machen wir was draus!"

Vizekanzler Olaf Scholz soll Deutschland als Bundeskanzler in die Zukunft führen. Auf Vorschlag der beiden Parteivorsitzenden nominierten Präsidium und Parteivorstand ihn am Montag einstimmig zum Kanzlerkandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2021. „Ich freue mich über die Nominierung – und ich will gewinnen!“, sagte Scholz.

Die Nominierung sei „etwas ganz Besonderes und eine große Verpflichtung“, sagte Scholz bei einer Pressekonferenz in Berlin. Zuvor unterstrichen die Parteivorsitzenden die gemeinsamen Ziele und die besonderen Stärken des Kanzlerkandidaten. „Wir wissen, dass er mit uns die Vision einer gerechten Gesellschaft teilt und dass er verlässlich teamfähig ist“, so Saskia Esken. Zudem sei Scholz ein erfolgreicher Krisenmanager, er habe Erfahrung und ein „festes sozialdemokratisches Fundament“, ergänzte Norbert Walter-Borjans. „Er ist unser Kandidat. Wir sind ein Team!“

Olaf Scholz sieht unser Land zu Beginn der 20er Jahre des 21. Jahrhunderts vor wichtigen Weichenstellungen, die bestimmen werden, ob wir in eine gute Zukunft gehen. „Es beginnt eine neue Ära in Deutschland und Europa.“ Im nächsten Jahrzehnt gehe es darum, wie man „die Zukunft dieses Landes, die Zukunft Europas hinbekommt.“ Dafür brauche es einen Plan. Und es gehe um Respekt.

So skizzierte er auch die inhaltlichen Schwerpunkte, die in den Mittelpunkt rücken werden: Respekt, ein Zukunftsprogramm und Europa.

Wenn die Corona-Krise vorbei sei, dürfe „nicht alles vergessen sein“ – die „Helden der Corona-Krise“ benötigten mehr Anerkennung durch eine bessere Bezahlung und bessere Arbeitsrechte. „Es ist meine feste Überzeugung, dass derjenige, der mehr verdient, nicht mehr Respekt verdient.“ Es handle sich um eine Frage „der kulturellen Auseinandersetzung“: „Wir sind nicht bei denjenigen, die sich für etwas Besseres halten.“

Der SPD-Kanzlerkandidat will zudem mutige Schritte zur Rettung des Klimas gehen. Auch ein technologischer Aufbruch sei nötig, unter anderem mit Erneuerbaren Energien und einer Vorreiterrolle bei digitalen Technologien. Sein Ziel: Ein Land, das auch in Zukunft wirtschaftlich erfolgreich ist mit Arbeitsplätzen, von denen die Menschen gut leben können. Und zwar mit unseren Freunden und Nachbarn in einem starken und sozialen Europa. Denn: „Europa, das ist die Zukunft für unser Land.“

 

Regierungsverantwortung

Olaf Scholz machte klar, dass der Wahlkampf nicht gleich beginnen werde. Die Corona-Pandemie sei noch nicht überwunden. „Wir haben noch viel zu tun“, sagte Scholz mit Blick darauf, dass viele Menschen in unserem Land damit zu kämpfen haben, die Corona-Krise zu bewältigen. Die SPD werde ihrer Verantwortung in der gewählten Regierung weiter gerecht werden.

 

Unser Kanzlerkandidat

„Wir wollen praktische Führungserfahrung in der Regierung und Zukunftsideen zusammenbringen“, sagte die SPD-Vorsitzende Saskia Esken bei der gemeinsamen Pressekonferenz. „Olaf Scholz ist einer, der für sozialdemokratische Politik in diesem Land kämpfen kann und unsere Vision von einer gerechten Gesellschaft teilt.“

 

Krisenfest, durchsetzungsstark

Der Vizekanzler genieße in der Bevölkerung und in der SPD ein sehr hohes Ansehen, ergänzte der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans. Scholz habe innerhalb der Bundesregierung entschlossen, durchsetzungsstark und zugleich besonnen die Grundlagen dafür geschaffen, dass Deutschland die Corona-Krise bislang so erfolgreich meistern konnte. „‘Krisen meistern zu können‘ ist ein ganz wichtiges Qualitätskriterium für einen Kanzler“, betonte Walter-Borjans. „Er ist unser Kandidat. Wir sind ein Team!“

 

„Wir sind bereit“

„Das enge Team aus Partei, Fraktion, Regierung und nun auch Kandidat ist perfekt“, fasste SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zusammen. „Wir sind bereit und ich hab' richtig Bock auf Wahlkampf 2021!“

 

Geschlossenheit

So sieht das auch der Kanzlerkandidat. Er sei überzeugt, dass Erfolg nur möglich sei, wenn alle geschlossen hinter dem Spitzenkandidaten stünden. Und: „Deswegen fühle ich mich jetzt gut“, so Scholz. „Und gemeinsam machen wir was draus!“

 


 

Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat!

Deutschland braucht einen Kanzler, der entschlossen ist und erfahren. Mutig auch in Krisen, sie kraftvoll überwinden kann. Mit Respekt vor jeder und jedem Einzelnen. Und mit einem klaren Bild von einer guten und gerechten Zukunft für alle.

Wir sind überzeugt: Olaf Scholz kann das! Deshalb haben wir heute dem Präsidium und dem Parteivorstand vorgeschlagen, dass er unser Kanzlerkandidat sein soll. Wir freuen uns, dass Präsidium und Parteivorstand unserem Vorschlag einstimmig zugestimmt haben!

In den vergangenen Monaten haben wir an der Spitze der SPD gemeinsam mit der Fraktionsführung und Olaf an der Spitze unserer Ministerinnen und Minister im Bund sehr eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet – mit gutem Erfolg, denn die Regierungsarbeit trägt eine deutliche sozialdemokratische Handschrift!

Die Entscheidung für den Kanzlerkandidaten haben wir in den vergangenen Wochen gründlich vorbereitet, viele Gespräche geführt, vertraulich beraten. Wir sind gemeinsam zu der Überzeugung gekommen, dass wir in einem einigen Führungsteam und mit einem Kanzlerkandidaten, dem die Menschen vertrauen, die SPD zu neuer Stärke führen können. Als führende politische Kraft streben wir ein progressives Bündnis an, das das Land nach vorne bringt – für alle Menschen.

Wir wissen, dass unsere Entscheidung für manche innerhalb und außerhalb der Partei einen ungewöhnlichen Schritt darstellt. Wir sind in einer Zeit historischer Herausforderungen an die Politik, in der wir intensiv, vertrauensvoll und verlässlich zusammenarbeiten, überzeugt: Olaf wäre der beste Kanzler für Deutschland. Auch und gerade in dieser schwierigen Zeit haben wir die im Dezember beschlossenen Schwerpunkte unserer Politik gemeinsam konsequent verfolgt. Auch als Team bitten wir Dich für den Weg, der vor uns liegt, um Dein Vertrauen.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt auch für personelle Klarheit. Denn gerade in den herausfordernden Monaten, die in der Corona-Pandemie noch vor uns liegen, wollen wir uns auf das Wichtige konzentrieren. Kein Schaulaufen von Eitelkeiten, wie es andere machen. Wir starten heute auch nicht in den Wahlkampf. Stattdessen konzentrieren wir uns darauf, dass unser Land weiter gut und sicher durch die Krise kommt. Denn wir müssen einen Alltag organisieren, der für alle gut machbar ist. Das hat für uns die höchste Priorität und unsere volle Aufmerksamkeit.

Natürlich arbeiten wir parallel auch an einem überzeugend sozialdemokratischen Regierungsprogramm, an unserem Angebot an alle, die menschlich miteinander und mit Respekt vor einander leben wollen. Mit einem starken Sozialstaat. Mit gerechten Steuern. Mit einer innovativen, nachhaltigen Wirtschaft mit guten Arbeitsplätzen und Löhnen. Wir wollen den Klimawandel aufhalten! Und Europa stärker und sozialer machen!

Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Zeit. Da braucht es Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, die auf der Grundlage ihrer festen Werte und Überzeugungen die richtigen Wege einschlagen. Mit Mut und Ideen für eine gute Zukunft.

Darum ist Olaf Scholz unser Kanzlerkandidat. Wir werden zusammen ein starkes Team sein – zusammen mit Dir und allen anderen in der Partei vor Ort! Wir brauchen die Unterstützung von Euch allen. Der Zusammenhalt ist unsere Stärke. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Wahlkampf mit Dir und Olaf im nächsten Jahr!

Saskia Esken & Norbert Walter-Borjans

 

Homepage SPD Barnim

 

Für Sie im Bundestag

 

SPD Unterbezirk Barnim

 

 

Mitglied werden

 

Counter

Besucher:330516
Heute:16
Online:1